Interkulturelle Jugendwohngruppe

DRK-TFIS
 

In der interkulturellen Jugendwohngruppe LEO leben minderjährige und heranwachsende männliche Jugendliche deutscher und anderer Nationen. Als Regelangebot der Jugendhilfe im Landkreis Wolfenbüttel ist sie mit der Betriebserlaubnis des Landesjugendamtes ausgestattet und verfügt über insgesamt neun Plätzen für Jugendliche im Alter von 14 – 21 Jahren.

Die vollstationäre interkulturelle Jugendwohngruppe LEO bietet männlichen Jugendlichen aller Kulturen einen Ort zum Leben, an dem sie sich erholen und weiterentwickeln können. Sie unterstützt die Entwicklung der jungen Menschen und schafft Lebensbedingungen die Mut machen, Perspektiven eröffnen und das Selbstvertrauen stärken.

Der DRK-Kreisverband Wolfenbüttel hat damit ein Regelangebot der Jugendhilfe geschaffen, das sich an junge Leute aus verschieden Kulturen wendet. Sie setzt sich damit deutlich von anderen Jugendhilfeangeboten in der Region ab und ist ein Baustein im Jugendhilfe-Konzept des Jugendamts Wolfenbüttel.

Zudem bietet sie als weitere Besonderheit die berufliche Eingliederung, die in anderen Einrichtungen nicht in dem Umfang möglich ist. Dabei verfügt der DRK-Kreisverband Wolfenbüttel mit seinem Bereich Arbeit und Beschäftigung, zwei Integrationsbetrieben, dem Solferino und der Zukunftsfabrik, sowie dem  „Fachdienst zur beruflichen Eingliederung“ über besondere Kompetenzen in der Vermittlung auf den Arbeitsmarkt – für Personen mit unterschiedlichen Vermittlungshemmnissen. Auch hiervon profitieren die Jugendlichen.

Kontakt

DRK-TFIS gGmbH
Herr Uwe Rump-Kahl

Tel. 05331 9278420
E-Mail info@drk-tfis.de

Die Interkulturelle Jugendwohngruppe LEO arbeitet zusammen mit dem Landkreis Wolfenbüttel